Porzellan-Museen
1

Fichtelgebirge

Porzellan-Museen

Porzellan-Museen im Fichtelgebirge

Wer heutzutage etwas über Porzellan erfahren möchte, kommt am Fichtelgebirge nicht vorbei. Noch heute schlägt hier und in der angrenzenden Oberpfalz das Herz der europäischen und deutschen Porzellanindustrie.

Das Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan - ist ein Museum für alle Generationen, zum Mitmachen und Staunen. Gelegen in Hohenberg an der Eger, dokumentiert es auf nahezu 2.000 qm die Geschichte der Porzellanformen und -dekore. In der früheren Rosenthal Porzellanfabrik in Selb wird in unterschiedlichen Bereichen Porzellan als Erlebnis erfahrbar. Einst schufen hier 800 Beschäftigte wertvolle Figuren, Zierartikel und Geschirre. Und genau dies wird in dem weitläufigen Museumsareal heute noch authentisch erlebt.

Neben dem Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan - warten noch einige weitere Porzellan-Museen auf Ihren Besuch.

Porzellanikon Selb

Porzellanikon Selb

Das Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan - Selb befindet sich in einer 1969 stillgelegten ehemaligen Rosenthal-Fabrik. Gut 9.000 m² des ungenutzten Industriestandortes beherbergen heute drei verschiedene Museen:

  • das Europäische IndustrieMuseum für Porzellan
  • das Rosenthal Museum
  • und das Europäische Museum für Teschnische Keramik


Kontakt:

Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan - Selb
Werner-Schürer-Platz 1
95100 Selb

Tel.: 09287 / 918000
Fax: 09287 / 9180030
eMail: info@porzellanikon.org
Internet: www.porzellanikon.org

Porzellanikon Hohenberg / Eger

Porzellanikon Hohenberg / Eger

Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan - Hohenberg an der Eger

In Hohenberg an der Eger fand das Porzellanikon mit dem Deutschen Porzellan Museum schon 1982 eine Bleibe in traditionsreichem Hause: In der ehemaligen Direktorenvilla des Familienunternehmens C. M. Hutschenreuther. Denn mit der Gründung der ersten Porzellanfabrik Nordostbayerns 1814 legte Carolus Magnus Hutschenreuther in Hohenberg den Grundstein dazu, dass sich die Region rasch zum Zentrum der deutschen Porzellanindustrie entwickelte. 1995 wurde das historische Haus um einen modernen Anbau aus Glas und Stahl auf 2.000 qm erweitert. Heute zeigt das Museum rund 12.000 Exponate, mehr als 170.000 Porzellane birgt das Depot. Das Haus liegt in dem ehemaligen, stimmungsvollen Fabrikantengarten, der zum Verweilen unter Apfelbäumen und Rosenlauben einlädt.

Kontakt:

Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan - Hohenberg an der Eger
Schirndinger Str. 48
95691 Hohenberg an der Eger

Tel.: 09233 / 772211
Fax: 09233 / 772218
eMail: dpm@porzellanikon.org
Internet: www.porzellanikon.org

Porzellanmuseum Walküre Bayreuth

Porzellanmuseum Walküre

Zeitreise durch die Welt des Porzellans

"Unter dem Motto "Mit der Zeit gehen" führt eine Reise durch die Faszination des Porzellans im Wandel der Zeiten (1899 - 1999) - vier Stationen mit begehbaren Inszenierungen , plakativ, interessant und "live" im Kontext der Zeit."

Die Zeitreise beginnt zur Jahrhundertwende mit Eindrücken vom Leben in einem großbürgerlichen Wohnhaus anno 1899. Ein Stopp im Jahr 1920 gibt die noble Bahnhofsatmosphäre dieser Epoche wieder. Die farbenfrohe Welt der 50er wird auf der Terrasse des "Hotel Bayreuth" inszeniert.

Zurück in die Gegenwart gelangen Sie im letzten Jahr des vergangenen Jahrhunderts im Café "Alta", dem angesagten Laden von 1999 mit coolem Ambiente, Designer-Stühlen und Buchenholztheke. "Hip" eben, denn auch die Sprache ist auf der Reise durchs Jahrhundert nicht stehengeblieben.

Kontakt:

Porzellanmuseum Walküre
Gravenreutherstr. 5
95445 Bayreuth
Tel.: 0921 / 789300
eMail: info@walkuere.de
Internet: www.walkuere.de

Neues Schloss Bayreuth  Sammlung Rummel

Für Liebhaber alter Fayencen lohnt sich der Besuch im Neuen Schloss, denn die dortige Sammlung umfasst außergewöhnliche Stücke aus der Manufaktur in Sankt Georgen (Gründung 1716), heute ein Stadtteil von Bayreuth.

Kontakt:

Neues Schloss Bayreuth - Sammlung Rummel
Ludwigstr. 21
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 / 759690

Öffnungszeiten:
April bis September täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr
Oktober bis März Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr

Hist. Museum Bayreuth Samml. Dr. O. Burkhardt

Die Sammlung von Dr. Otto Burkhardt ist vermutlich die weltweit umfangreichste Sammlung Bayreuther Fayencen. Von der Gründungsphase unter Markgraf Wilhelm bis Ende des 18. Jahrhunderts wurde in der Manufaktur in Sankt Georgen produziert. Zu sehen ist die ganze Bandbreite von einfachen Geschirrteilen und Bierkrügen mit blauer Malerei oder bunten volkstümlichen Motiven bis hin zu prächtigen und reich dekorierten Exemplaren. Besonders hervorzuheben sind die braunen und gelben Fayencen, für die die feine Gold- und Silberbemalung charakteristisch ist.

Kontakt:

Historisches Museum Bayreuth - Sammlung Dr. Otto Burkhardt
Kirchplatz 6
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 / 764010
historischesmuseum@bayreuth.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr
Juli und August täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr

Museum Mitterteich  Porzellan Glas Handw.

Auf dem Gelände der alten Porzellanfabrik von Mitterteich befindet sich heute ein Museum für Porzellan, Glas und Handwerk. In diesem können Sie die Geschichte von 110 Jahren Porzellanproduktion verfolgen.

Kontakt:

Museum Mitterteich - Porzellan, Glas, Handwerk
Tirschenreuther Str. 10
95666 Mitterteich
Tel.: 09633 / 918778
info@museum-mitterteich.de
www.mitterteich.de/museum-mitterteich.html


Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr
Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr